Startseite
    Alltägliches
    Weisheiten
    Lichtblicke
    Finsternis
    Gedankengut
    Angst
    Erfolge
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/cloewnchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was ist bloß aus mir geworden??? So gehts nicht weiter! PUNKTUM!

Wenn ich mich auch nur ansatzweise an Bestandsaufnahmen heranwage wird mir ganz anders.
 
Was ist mit mir los? Was ist aus mir geworden? Das bin doch nicht mehr ich!

Ich brauche eine klare Linie, einen Hauch von Disziplin... 
Ich muss wenigstens wieder zu mir selbst finden, WENIGSTENS DAS.

Und wie ich aussehe...total heruntergekommen (aus meiner Sicht zumindest). Dabei tendiere ich doch dazu ein visuell veranlagtes Gemensch zu sein und kann mich so sehr am Schönen erfreuen... Und wie laufe ich rum? Nur noch in "Arbeitsklamotten", habe ständig Fressanfälle, hänge blöd rum statt irgendwas zu tun und es bleibt -egal worum es geht- immer nur beim "daran denken" und nichts passiert.

Warum hab ich das zugelassen? 

Ich muss wieder mehr abgrenzen. 
Die eine an der Arbeit, die ihren Job gut macht und ein super Verhältnis zu den Kollegen hat gibt es ja nun schon.

Aber was ist mit der anderen? 

Weder die Dinge die ich tue, noch die Kleider die ich trage, noch die Worte die ich spreche sind mehr meine.
Nichts ist so wie es sein könnte...sollte. Ich schaffs nicht. Will ich aber können. Muss ich aber können. Kann ich auch können, weil ich es schon gekonnt habe....*wirr-bla*
Ich muss wieder ich sein. Schluss mit dem Gejammer, Schluss mit dem Phlegmatismus und dem Rumgelungere, Schluss mit der Fresserei und Passivität.

Wie soll ich mein Leben endlich aus meinem Kopf herausleben, wenn ich es krampfhaft darin festhalte? Keiner kann mir das weg nehmen. Ich nehme es mir nur selbst. Immer wieder. Es ist zum Kotzen. Wie kann man nur so sein...!?

Irgendwo muss ich ansetzen, irgendwo muss es einen Anfang geben, damit ich mich Stück für Stück daraus hervorwurschteln kann irgendwie...

Naja morgen früh um 9:00 werd ich bei meinem Dipl. Psych. sitzen und versuchen ihm diesen Entschluss als kleinen Selbst-Ansporn-Versuch zu verklickern (was mich dann nur dummerweise in Zugzwang bringt und dadurch im gleichen Zuge Widerstand hervorruft...gnaaaaaaaaaaaaah O_o)

Scheiß egal, nicht labern, sondern handeln!!!!

Schluss jetz, es muss was passieren.

Nächste Bestandsaufnahme in einer Woche.

7.2.07 21:15
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


oase / Website (18.2.07 13:20)
Hi du!
Das Gefühl, nicht ich selbst zu sein, kenne ich nur zu gut und ich lass dir ganz viel Kraft da, dich wieder zu finden...
Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung